Download the Free Fishpond App!
Download on the App Store

Android App on Google play

Already own it?

Sell Yours
Home » Books » Reference & Language » Languages » German

Welten

Introductory German (with Ilrn(tm) Heinle Learning Center, 4 Terms (24 Months) Printed Access Card)

By Prisca Augustyn, Nikolaus Euba

$316  
or 4 easy payments of $79 with What's this?
Free shipping Australia wide
Ships from USA
Order Now for Christmas with e-Gift
Rating:
 
Register or sign-in to rate and get recommendations.
Format: Hardcover, 528 pages
Published In: United States, 01 January 2015
Based on authentic input and set around 12 German-speaking people from various German-speaking countries, WELTEN focuses on the gradual development of language skills through the use of texts, videos, and media that's used in everyday German communication. WELTEN guides language learners to reflect on the worlds of others as well as their own, instantly engaging students with characters and content that is real, current and meaningful, and providing learners with a better understanding of German culture and language. Through authentic input, diverse cultural content, and clear grammatical explanations, WELTEN brings a new approach to introductory German.

Table of Contents

1. SEBASTIAN HENKEL: STUDENT, FRIEDRICH-SCHILLER-UNIVERSITAET JENA (THUERINGEN). 1.1. Texte und Themen: Hallo, ich bin Sebastian (Blog). Was sagt Sebastian? (Video) Alle Profile (Video). Das deutsche Alphabet (Video). Sebastian buchstabiert (Video). Die Zahlen (Video). Telefonnummern in Jena (Video). Strukturen: Wortarten im Deutschen. 1.2. Texte und Themen: Mein Literatur-Seminar (Blog). Im Sprachkurs (Collage). Strukturen: Nomen. Artikel. Personalpronomen. 1.3. Texte und Themen: Fussball ist mein Sport (Blog). Strukturen: Verben. 1.4. Texte und Themen: Vergnugungen (Bertolt Brecht) (Gedicht). Sebastians Vergnugungen (Video). Was lesen sie? (Video). BEGRIFF: Leistungsdruck. 2. KATI HUERLIMANN: DESIGNERIN, BASEL (SCHWEIZ). 2.1. Texte und Themen: Mein neues Design (Blog). Wer ist Kati? (Video). Kati kauft Stuhle (Video) Strukturen: Haben und sein. 2.2. Texte und Themen: Hast du was - dann bist du was (Michail Krausnick) (Gedicht). Was brauchen sie? (Video). Design-Stress (Blog). Strukturen: Kasus: Nominativ und Akkusativ. Artikel im Nominativ und Akkusativ. Pronomen im Nominativ und Akkusativ. Nomen der N-Deklination. 2.3. Texte und Themen: Fast ein Gebet (Reiner Kunze) (Gedicht). Im Designmuseum (Blog). Welche Museen gibt es hier? (Video). Strukturen: Wortstellung. Wortstellung in Aussagen 2.4. Texte und Themen: Fast ein Gebet (Reiner Kunze) (Gedicht). Im Designmuseum (Blog). Welche Museen gibt es hier? (Video). Strukturen: Wortstellung. Wortstellung in Aussagen. 2.5. Texte und Themen: Design-Schule Basel (Blog). An der Designschule Basel (Video). Die Schweizer Macher (Artikel). BEGRIFF: Zeitgeist. Wie definieren sie Zeitgeist? (Video). 3. MARTINA GRAF: MARKTFORSCHERIN, GESELLSCHAFT FUER MARKTANALYSE (GFM), NUERNBERG. 3.1. Texte und Themen: Hallo, Sonja! (E-Mail). Martina stellt sich vor (Video). Martinas Karriere (Video). Strukturen: Prapositionen mit Akkusativ. 3.2. Texte und Themen: Mittagessen (E-Mail). Martinas neues Lieblingsgeschaft (Video). Strukturen: Adjektive. Adjektivendungen. Adjektive als Nomen. 3.3. Texte und Themen: Familie (E-Mail). Sonja ruft an (Video). Strukturen: Possessiva. 3.4. Texte und Themen: Die haufigste deutsche Familie (Artikel). Wochenende (E-Mail). Martina und Oliver am Wochenende (Video). Strukturen: Verben mit Wechsel des Stammvokals. Verben mit Prafixen. 3.5. Texte und Themen: Samstags in Deutschland (Artikel). Ein schones Wochenende (Video). BEGRIFF: Kaufrausch. 4. VOLKER AUERBACH: BUEHNENASSISTENT DEUTSCHES THEATER, BERLIN. 4.1. Texte und Themen: Memo vom Theaterdirektor. Was macht Volker am Theater? (Video). Volker und seine Kollegen (Video). Volkers Tagebuch: Mittwoch. Strukturen: Modalverben. Das Verb wissen. 4.2. Texte und Themen: Die Physiker (Programmheft). Memo vom Regisseur. Volkers Tagebuch: Donnerstag. Die Physiker (Auszug) (Friedrich Durrenmatt) (Theaterstuck). Etwas weiter rechts, bitte! (Video). Strukturen: Imperativ. 4.3. Texte und Themen: Volkers Tagebuch: Freitag. An alle Deutschlernenden (Video). Erziehung (Uwe Timm) (Gedicht). Mit wem gehen sie ins...? (Video). Strukturen: Der Dativ. Artikel und Adjektive im Dativ. Pronomen im Dativ. Verben mit Dativobjekt. Prapositionen mit Dativ. 4.4. Texte und Themen: Volkers Tagebuch: Samstag. Klatsch am Sonntagmorgen (Horst Bienek) (Gedicht). BEGRIFF: Spiel. 5. HILLI ZACHER: DJANE, STUTTGART. 5.1. Texte und Themen: Konzert (Blog). Hilli stellt sich vor (Video). Wie wird man DJane? (Video). Mein erstes Konzert, mein erstes Album (Video). Strukturen: Das Perfekt. 5.2. Texte und Themen: Nena im Interview (Stuttgarter Zeitung) (Interview). Jazz Geenius (Blog). Hillis Musikkarriere (Video). Schneewittchen (Michael Kumpe) (Gedicht). Veranstaltungstipps (Blog). Strukturen: Ordinalzahlen und Daten. 5.3. Texte und Themen: funfter sein (Ernst Jandl) (Gedicht). Hitparade (Blog). Strukturen: Wortstellung. Konjunktionen. Konnektoren. 5.4. Texte und Themen: Die letzte Besatzermusik (Die fantastischen Vier) (Romanauszug). Die Neutraltone (Video). BEGRIFF: Lebenskunstler. 6. GREGOR WEBER: OEKOARCHITEKT, MUELHEIM AN DER RUHR. 6.1. Texte und Themen: Morgen (E-Mail). Gregor stellt sich vor (Video). Zwei Projekte (Video). Wohnen und Traumhauser (Video). Das Ruhrgebiet (Video). Strukturen: Das Verb werden. 6.2. Texte und Themen: Deutschland schrumpft (Die Welt) (Artikel). Fenster (E-Mail). Strukturen: Komparation. 6.3. Texte und Themen: Links ist linker als rechts (Volker Erhardt) (Gedicht). Alles wird teurer (E-Mail). Deutschland heute und morgen (Rede). Rolf Disch Vortrag (E-Mail). Strukturen: Genitiv. Prapositionen mit Genitiv. 6.4. Texte und Themen: Genussvoll verzichten (Ernst Volland) (Interview). Wo liegt Lippramsdorf? (E-Mail). Eine geografische Lage beschreiben (Landkarten). Meine Region (Video). BEGRIFF: Heimat. 7. UWE RAU: HOTELIER, OSTSEEBAD BINZ. 7.1. Texte und Themen: Villa Heidemarie: Startseite (Webseite). Uwe stellt sich vor (Video). Die Villa Heidemarie (Video). Villa Heidemarie: Wir uber uns (Webseite). Strukturen: Wechselprapositionen. 7.2. Texte und Themen: Bei Ilse und Willi auf''m Land. (Reinhard Mey) (Liedtext). Strukturen: Verben zur Ortsangabe. 7.3. Texte und Themen: Villa Heidemarie: Lage (Webseite). Die Lebensstufen (Caspar David Friedrich) (Gemalde). Strukturen: Reflexivpronomen und -verben. 7.4. Texte und Themen: Villa Heidemarie: Tipps (Webseite). Das Wetter auf Rugen (Wetterbericht). Auf Rugen durch das ganze Jahr (Video). Villa Heidemarie: Anreise (Webseite). Vater im Baum (Margret Steenfatt) (Anekdote). Strukturen: Modalverben (Wiederholung). 7.5. Texte und Themen: Oktoberlied (Theodor Storm) (Gedicht). Oktoberlied (Video). Wo ist es am gemutlichsten? (Video). BEGRIFF: Gemutlichkeit. 8. YASEMIN TANKUT: ORGANISATIONSPSYCHOLOGIN, KASSEL. 8.1. Texte und Themen: Postkarte an Mama. Alles uber Yasemin (Video). Workshop bei der Investment Bank AG (E-Mail). Vom Fischer und seiner Frau (Video). Strukturen: Das Imperfekt. Als und wenn. 8.2. Texte und Themen: Die angstliche Brucke (Helmut Wordemann) (Parabel). E-Mail an Nadya Bucak. Kindheiten (Video). Strukturen: Das Imperfekt von Modalverben. 8.3. Texte und Themen: Das Raubermarchen (Peter Rosei) (Marchen). Lebenslauf Yasemin Tankut. Lebenslauf (Video). Strukturen: Relativsatze. Texte und Themen: Was ist wichtig im Leben? (Statistik). Ziele, Hoffnungen, AEngste (Video). Dankeschon (E-Mail). Die Stachelschweine (nach Schopenhauer) (Parabel). BEGRIFF: Sehnsucht. 9. RUEDIGER FICHTE: PRIVATDOZENT, TRIER. 9.1. Texte und Themen: Dr. Rudiger Fichte (Webseite). Rudiger stellt sich vor (Video). Proseminar Einfuhrung in die Naturphilosophie (Webseite). Alles fuhlt (Andreas Weber) (Sachtext). Wer warst du gern? (Video). Strukturen: Der Konjunktiv II. 9.2. Texte und Themen: Ich bin das Kind der Familie Meier (Christine Nostlinger) (Kurzgeschichte). Der Korper (Diagramm). Strukturen: Der Konjunktiv II (Fortsetzung). 9.3. Texte und Themen: Brief vom Dekan. Selma (Jutta Bauer) (Parabel). Strukturen: Der Konjunktiv II der Vergangenheit. 9.4. Texte und Themen: Dr. Fichte Biografie (Webseite). Sokrates sagt ... (Video). Erste Geschichte vom Kartoffelkafer aus Thuringen (Lutz Rathenow) (Parabel). Strukturen: Deklination von Nomen und Pronome (Wiederholung). 9.5. Texte und Themen: Aphorismen und Zitate zur Naturphilosophie. Rudiger uber das Konzept "Gluck" (Video). Was ist Gluck fur dich? (Video). BEGRIFF: Gluck. 10. HUBERT MOSER: KOCH, BAD GASTEIN (OESTERREICH). 10.1. Texte und Themen: Huberts Gastroblog (Blog). Was sagt Hubert? (Video). Was isst eine Familie in einer Woche? (Foto). Hubert kauft ein (Video). Supermarkte in OEsterreich (Blog). Was essen und kochen sie gern? (Video). Strukturen: Adjektive (Wiederholung). 10.2. Texte und Themen: Die osterreichische Speisekarte (Blog). Italienisch fur Anfanger (Bastian Sick) (Kurzgeschichte Ausschnitt). Strukturen: Infinitivkonstruktionen. Um zu, ohne zu und anstatt zu. 10.3. Texte und Themen: OEsterreichs Meisterkoche (Blog). Kochen im Zeichen der Liebe (Interview). Strukturen: Das Passiv. Man als Alternative zum Passiv. 10.4. Texte und Themen: Immer (Robert Gernhardt) (Gedicht). Palatschinken (Video). Huberts Rezept fur Mohnnudeln (Blog). Stillleben mit Kaffeetassen (Anton Faistauer) (Gemalde). BEGRIFF: Bio. 11. THORSTEN FEDDERSEN: LOKALREPORTER, OLDENBURG. 11.1. Texte und Themen: E-Mail an Frau Janssen (E-Mail). Thorsten stellt sich vor (Video). Thorstens nachster Artikel (Video). Was Thorsten schon alles gemacht hat (Video). Strukturen: Verben (Wiederholung). 11.2. Texte und Themen: Wertsachen aus Fahrradkorben gestohlen (Oldenburger Zeitung) (Artikel). E-Mail von Frau Janssen (E-Mail). Strukturen: Plusquamperfekt. 11.3. Texte und Themen: Der Elefant und die Blinden (Hans Georg Lenzen) (Fabel). E-Mail von Ulrike Steiner (E-Mail). Strukturen: Konjunktiv I in indirekter Rede. 11.4. Texte und Themen: Ein Pfau halt die Oldenburger Polizei in Atem (Oldenburger Nachrichten) (Artikel). Zweite E-Mail von Cornelia Janssen (E-Mail). Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (Judith Kerr) (Romanauszug). Medienprofile (Video). Strukturen: Wortstellung (Wiederholung). 11.5. Texte und Themen: Phienox (Daniel Richter) (Gemalde). Die Gedanken sind frei (Volkslied, Video). Deutsches Volkslied als globales Protestlied? (Video). BEGRIFF: Vergangenheitsbewaltigung. 12. NADA EL-GHANAM: STUDENTIN, MUENCHEN. 12.1. Texte und Themen: Brief an den VDAEF (Brief). Nada stellt sich vor (Video). Antwortschreiben vom VDAEF (Brief). Strukturen: Prapositionen (Wiederholung). 12.2. Texte und Themen: Der Duden ist dein Malkasten (Julie Redner) (Gedicht). Meine Schulzeit (Video). Brief an Frau Schulz (Brief). Strukturen: Verben und Adjektive mit Prapositionen. 12.3. Texte und Themen: Worauf man in Europa stolz ist (Kurt Tucholsky) (Essay). Bewerbungsformular. Der Wandrer an den Mond (Johann Gabriel Seidl und Franz Schubert) (Gedicht). Strukturen: Pronominaladverbien. 12.4. Texte und Themen: Mein neues Leben in Deutschland (Essay). Nadas Leben in Deutschland (Video). Einschrankung (Johann Wolfgang von Goethe) (Gedicht). BEGRIFF: Weltburger. Wer ist ein Weltburger? (Video).

About the Author

Selected as the AATG 2013 Post Secondary Outstanding Educator, Nikolaus Euba holds an M.A. degree in "Deutsch als Fremdsprache" from the Ludwig-Maximilians-Universitat in Munich. Before coming to California, he taught and coordinated German courses at Miami University (Ohio) and the University of South Carolina. At Berkeley, he directs the German Language Program and mentors the Graduate Student Instructors who teach language courses. His research interests focus on integrating (literary) texts into foreign language teaching and learning, a topic on which he frequently develops workshops and gives presentations. He is a consultant to the College Board's AP program in German and to the National Evaluation Series (NES). After having directed and taught numerous summer study workshops in Heidelberg, Jena, and Berlin, he now coordinates the language program at FUBiS (Freie Universitat Berlin in the Summer). He is a recipient of the Star Award for Excellent Service to the Student Community (1998), of the Mortar Board Excellence in Teaching Award (2001) and of UC Berkeley's Faculty Award for Outstanding Mentorship of GSIs (2007). Prisca Augustyn is an Associate Professor of German and Linguistics at Florida Atlantic University, where she has been in charge of German since 2002. Prisca teaches courses in German, linguistics, and semiotics. Her interest in how we form subjective models of the world through language informs not only her research in linguistics/semiotics, but finds expression in the development of teaching materials and methods for the classroom. She and her co-author Nikolaus Euba (University of California, Berkeley) recently finished the third edition of Stationen, a textbook for intermediate German.

EAN: 9780495910374
ISBN: 0495910376
Publisher: Heinle
Dimensions: 27.69 x 21.84 x 2.29 centimetres (1.27 kg)
Tell a friend

Their Email:

Sell Yours

Already own this item?
Sell Yours and earn some cash. It's fast and free to list! (Learn More.)

Review this Product

BAD GOOD
 

Related Searches

 

Webmasters, Bloggers & Website Owners

You can earn a 5% commission by selling Welten: Introductory German (with Ilrn(tm) Heinle Learning Center, 4 Terms (24 Months) Printed Access Card) on your website. It's easy to get started - we will give you example code. After you're set-up, your website can earn you money while you work, play or even sleep!

 

Authors/Publishers

Are you the Author/Publisher? Improve sales by submitting additional information on this title.

 

This item ships from and is sold by Fishpond.com, Inc.